vs

Endstand: 0 : 4 (0 : 2)


Im Abstiegskampf mobilisiert der TSV alle Kräfte und dominiert in Nordendorf über zwei Hälften die Partie.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Ottmarshausen darf sich der TSV Steppach in den letzten Saisonspielen keinen Ausrutscher mehr erlauben und genau so trat die Mannschaft in Nordendorf auch auf. Auf mehreren Positionen verändert, waren es unter anderem die drei "neu" nominierten Daniel Debus (strahlte Sicherheit aus), Patrick Fuchs (spielte trotz Platzwunde durch) und Vitalj Gerk (zweifacher Vorbereiter), die für Inspiration beim TSV sorgten.

Steppach begann druckvoll und dominierte vor allem die Zweikämpfe auf dem Feld. Zwingende Torchancen waren zunächst auf beiden Seiten Mangelware, aber während die Gastgeber einfallslos lange Bälle nach vorne schlugen, versuchte der TSV den Ball zirkulieren zu lassen, nur der letzte Pass wollte nicht ankommen.

Doch genau zum richtigen Zeitpunkt schlug der TSV zu. Christoph Bitzl schickte Dominik Berchtold auf der linken Seite in die Gasse, dessen Abschluss konnte der Nordendorfer Torwart noch entschärfen, doch Felix Höhnle konnte den Nachschuss verwandeln. Nur vier Minuten später erhöhte Steppach durch einen Kopfball von Dominik Berchtold (44.) über den verdutzten Nordendorfer Keeper hinweg.

In der zweiten Halbzeit blieb Steppach am Drücker, sah sich aber vermehrt Angriffen der ansonsten harmlosen Nordendorfer ausgesetzt. Nach einer Stunde zog der eingewechselte Vitalj Gerk an zwei Gegnern vorbei und flankte auf den langen Pfosten, von wo aus Christoph Bitzl aus spitzem Winkel zum 3:0 einnetzte. Nordendorf war nun geschlagen und Steppach kam durch Christian Väth (73.; abermals Vorlage Vitalj Gerk) noch zum 4:0.

 

 

Torfolge

0:1 Felix Höhnle (40.)
0:2 Dominik Berchtold (44.)
0:3 Christoph Bitzl (60.)
0:4 Christian Väth (73.)

Karten

Gerk
-
-

Aufstellung TSV

Aufstellung20132014NordendorfRueck1