vs

Endstand: 2 : 2 (1 : 2)


Der TSV bleibt dank einer starken zweiten Halbzeit und zwei Elfmetern das vierte Spiel in Folge ungeschlagen und hält fünf Punkte Abstand auf den SV Gablingen.

Der TSV ging das Spiel gegen die auf einem Abstiegsplatz stehenden Gablinger sehr verhalten an und war darauf erpicht, den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen zu halten. Da auch die Gablingen wenig zu bieten hatten, plätscherte das Spiel vor sich hin. Aufsehen erregte in der ersten Hälfte nur der junge Schiedsrichter, der hier und da Schwierigkeiten hatte, eine klare Linie zu finden.

Gablingen spielte bevorzugt über die linke Angriffseite. Einer dieser Angriffe resultierte in der 0:1-Führung für die Gäste (21.). Kurze Zeit später konnte Torwart Benjamin Detter einen Alleingang der Gäste gerade noch mit der Fußspitze entschärfen.

Dass der TSV trotzdem kurze Zeit später zum Ausgleich kam, verdankte er einem rüden Foul an Tobias Wiesner im Sechzehner. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Väth (26.).

Ein Sonntagsschuss ins Kreuzeck brachte die Gäste allerdings noch vor dem Halbzeitpfiff erneut in Führung (44.)

In der zweiten Halbzeit drückte der TSV aufs Tempo, sah sich aber vermehrt ins Abseits gestellt. Einige vielversprechende Angriffsaktionen endeten so im Nichts, viele weitere wurden nicht sauber ausgespielt. 

Am Ende musste deshalb erneut ein diesmal etwas fragwürdiger Elfmeter nach Foul an Benjamin Morath für den zweiten Treffer von Christian Väth (88.) und den trotzdem durchaus verdienten Ausgleich herhalten.

 

 

Torfolge

0:1 (21.)
1:1 Väth (FE/26.)
1:2 (44.)
2:2 Väth (FE/88.)


Karten

Berchtold, Höhnle, Väth, Bruijnen, Wiesner, Schecklies
-
-

Aufstellung TSV

Aufstellung20132014GablingenHeim