8. Spieltag - TSV Steppach : BSC Heretsried

vs

Endstand: 3 : 1 (1 : 0)



Der TSV Steppach gewinnt nach starker erster Halbzeit 3:1 gegen Heretsried, musste aber bis lange in die zweite Halbzeit hinein um die drei Zähler bangen.

Die Gastgeber gaben vom Start weg den Ton an, was auch der fehlerhaften Leistung des Tabellenschlusslichts aus Heretsried geschuldet war. So hatte der TSV schon nach einer Minute die erste Chance durch Christoph Bitzl, die der starke Torwart der Gäste entschärfen konnte.

Nach circa einer Viertelstunde erzielten die Gastgeber dann das verdiente 1:0 durch Patrick Diepold (12.). In der Folge ließen die Steppacher dann mehrfach beste Chancen liegen. Tobias Wiesner verzog zwei Mal aus guter Position und somit ging es mit nur einem Treffer in die Pause.

Im zweiten Durchgang wurden die Steppacher für ihre Nachlässigkeit prompt bestraft. Nach einem harten Einsteigen am Strafraum pfiff der Schiedsrichter zurecht Freistoß für Heretsried. Der daraus resultierende Flankenball flog an Freund und Feind vorbei ins Steppacher Tor zum 1:1 Ausgleich.

Den Steppachern ging daraufhin die Leichtigkeit im Angriff verloren, während Heretsried den Druck erhöhte, allerdings nur selten gefährlich vor das Heim-Tor kam. Nach rund einer Stunde erlöste Daniel Debus (64.) den TSV dann per Elfmeter, nachdem Patrick Diepold im Strafraum gelegt worden war.

Steppach war nun wieder am Drücker: Christoph Bitzl traf kurze Zeit später die Latte, Tobias Wiesner und Maurits Bruijnen vergaben aus guten Positionen. Letztendlich war es dann Wiesner (74.), der mit dem 3:1 den Heim-Sieg der Sandberg-Elf besiegelte, der schließlich doch noch unter dem Prädikat "Arbeitssieg" einzuordnen war.

Torfolge

1:0 Patrick Diepold (12.)
1:1 (55.)
2:1 Daniel Debus (FE/64.)
3:1 Tobias Wiesner (75.)

Karten

Berchtold, Bitzl, Bühler
-
-

 

Aufstellung TSV

AufstellungenvsHeretsriedhin