26. Spieltag - TSV Steppach : SV Adelsried

vs

Endstand: 0 : 1 (0 : 1)


 

Spannende Auf- und Abstiegskrimis, tränenreiche Abschiede und kochende Emotionen – Fußballfans kommen am letzten Spieltag einer langen Saison meistens voll auf ihre Kosten. In der A- Klasse Nordwest aber stand schon vorab alles fest. Nach dem Nachholspieltag vom Donnerstag waren der TSV Steppach und der SV Adelsried rechnerisch bereits gesichert, somit sollte das Duell der beiden Nicht-Absteiger das Spiel um die Goldene Ananas werden. Der SV Adelsried setzte sich dabei knapp durch.

Beide Teams zeigten sich dennoch von Anfang an gewillt, einen ordentlichen Abschluss der Saison zu liefern. Die Anfangsviertelstunde war ausgeglichen, Strafraumszenen auf beiden Seiten aber noch rar. Die Gäste kamen erstmals gefährlich vors Tor, als Andre Ritsch eine Flanke von Julian Henkel, der zum Kreisligisten SC Altenmünster wechseln wird, nicht im Tor unterbringen konnte (16.). Auf der anderen Seite hingegen verzog Maximilian Bruijnen mit einem Schuss vom Sechzehner nur knapp (17.). Jede Menge Glück hatten die Hausherren, dass ein klares Foul an Gästeangreifer Tobias Kaiser nicht mit einem Elfmeter geahndet wurde (33.). Kurz vor der Pause dann aber doch noch der Führungstreffer für den SV Adelsried: Eine schöne Kombination über Spielertrainer Sebastian Kalkbrenner und Julian Henkel vollendete Kaiser diesmal per Direktabnahme (45.).

Die Steppacher wollten nach dem Seitenwechsel schnellstmöglich mit dem Ausgleich antworten. Felix Fickert zog von der linken Seite in den Strafraum, schlenzte den Ball aber um den Pfosten (46.). Auch der TSV forderte nun nach einem angeblichen Foul an Stefan Beutlrock den Strafstoß, die Pfeife blieb, wohl zurecht, aber wieder stumm (60.).

Dass die Begegnung nicht bloß ein bedeutungsloser Sommerkick wäre, zeigten im Anschluss robuste Zweikämpfe und einige Nicklichkeiten. Besonders Maxi Ostermeier und Osman Toure lieferten sich hierbei ein ganz persönliches Privatduell, dass aber glücklicherweise sportlich geklärt wurde. Toure und der engagierte Simon Bühler vergaben dann noch die einzigen echten Torchancen für den TSV Steppach im zweiten Durchgang (62./79.). Folglich blieb es beim knappen Auswärtserfolg für die Gäste, die damit den vierten Sieg hintereinander einfahren konnten und mit einer starken Rückrunde nicht nur den Klassenerhalt schafften, sondern auch noch an den Rivalen TSV Steppach und TSV Dinkelscherben II vorbeiziehen konnten.

Verständlich, dass sich der kickende Coach Sebastian Kalkbrenner nach dem Spiel sichtlich zufrieden zeigte: „Mit diesem vierten Sieg in Folge haben wir jetzt unsere grandiose Rückrunde gekrönt.“ Diesen Schwung, so Kalkbrenner, wollen die Adelsrieder nun mit in die neue Saison mitnehmen, um vielleicht eine bessere Rolle nächstes Jahr in der Liga spielen zu können. „Trotzdem ist es jetzt auch schön, dass es in die Sommerpause geht.“ (Spielbericht AZ Online: Spiel der Woche)

Gelungener Ausklang für Adelsried - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/sport/Gelungener-Ausklang-fuer-Adelsried-id25578886.html


 

 

Torfolge

0:1 (45.)


Karten

-
-
-

Aufstellung TSV

Aufstellung20122013Adelsriedrueck