vs

Endstand: 1 : 2 (0 : 1)

Stark gekämpft und trotzdem verloren: Der TSV und Marc Mayer (r.) unterliegen Gablingen 1:2.

Auch im zweiten Anlauf gelingt dem TSV kein Sieg gegen den SV Gablingen, nach der 2:0 Hinspielschlappe setzte es diesmal im Rückspiel eine 1:2 Heimniederlage. 

Gablingen spielte von Beginn an schwungvoll und war den Steppachern, die sich zumeist nur mit langen Bällen aus der Defensive befreien konnten, deutlich überlegen. Dieses Übergewicht konnte der SVG allerdings keine klaren Torchancen ummünzen, da die meisten Angriffe im Mittelfeld versickerten. So musste ein Patzer des TSV Schlussmannes Benjamin Detter herhalten, der einen weiten Ball falsch einschätzte, durch den die Gablinger nach 23 Minuten in Führung gingen. Die Elf des TSV konnte sich von diesem Rückstand in der ersten Halbzeit nicht mehr erholen.


In der zweiten Halbzeit agierte die Heimmannschaft druckvoller und hätte nach einer der zahlreichen Standards den Ausgleich erzielen können. Stattdessen waren es die Gablinger, die den ersten Konter, der sich ihnen anbot, zum 0:2 abschlossen. Nach dem Führungsausbau gelang es den Gästen kaum mehr sich zu befreien. Maurits Bruijnen erzielte in der Druckphase des TSV den Anschlusstreffer nach Zuspiel von Norman Mack (72.), doch trotz der Feldüberlegenheit gelang es den Steppachern nicht mehr aus ihren Chancen Kapital zu schlagen.

Der TSV kann sich trotzdem noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die A-Klasse machen, nachdem der SV Gessertshausen überraschenderweise zu Hause Federn gegen die Reserve des SC Biberbach lassen musste. (1:3 Niederlage)

Torfolge

0:1 (23.); 0:2 (60.); 1:2 Bruijnen (72.);

Karten

Bitzl, Wiesner
-
-

 

Aufstellung TSV