tsv steppach aktuell von dwarfnrgklein vs hainhofenlogo

Endstand: 0 : 0


In einer über weite Strecken überlegen geführten Partie konnte der favorisierte TSV die hohen Spielanteile nicht in zählbares ummünzen und musste am Ende noch froh über einen Punkterfolg sein. In der Anfangsphase konnte Kapitän Daniel Debus ein Zuspiel von Tobias Wiesner nicht zur Führung der Heimelf nutzen, da er am Gästekeeper scheiterte. Der HSV spielte derweilen auf Konter, war aber bei seinen zaghaften Versuchen zu unkonzentriert im Abschluss oder wurde durch die Abwehr gebremst. Torchancen ergaben sich für die Steppacher überwiegend durch Standarts, doch auch hier fehlte in letzter Konsequenz die Zielstrebigkeit. In Halbzeit Zwei entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Gäste, weiterhin auf Konter aus, hatten mit Hans-Jörg Passow ihren gefährlichsten Mann in ihren Reihen. Die beste Gelegenheit vereitelte zunächst der Pfosten, im Nachsetzen rettete dann Felix Fickert für die Sandbergelf spektakulär auf der Linie. Auf der Gegenseite setzte Debus einen direkten Freistoß ans Lattenkreuz und Maurits Bruijnen sowie Tobias Wiesner köpften aus nächster Nähe knapp übers Gehäuse. Am Ende können beide Mannschaften mit dem einen Zähler zufrieden sein, es hätte aber mit etwas mehr Glück im Abschluss auch einen Sieger geben können.

 

Torfolge

Fehlanzeige