vs

Endstand: 2 : 0


Auch gegen den SV Gablingen geht der TSV Steppach als Verlierer vom Platz; doch anders als im letzten Spiel gegen den FC Emersacker haben nicht Engagement und Wille, sondern das letzte Quentchen Glück und die Klasse im Abschluss gefehlt.

Steppach, das ohne seinen Kapitän und Antreiber Daniel Debus (Knöchelverletzung) antrat, versäumte es zum wiederholten Male in den ersten zehn Minuten das Spiel an sich zu reißen, und somit gelang es den Gablingern nach einem Einwurf in eigentlich ungefährlicher Position einen Ableger eines Stürmers zum 1:0 zu verwandeln.

Im weiteren Spielverlauf waren die Sandbergkicker auf einer Augenhöhe mit den Gastgebern, einzig im Abschluss fehlte es an Präzision. Zahlreiche Freistosschancen, die sich durch die ruppige Art der Gablinger ergaben, wurden vergeben.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb der TSV am Drücker, doch in der 60. Minute verwies der überforderte Schiedsrichter Daniel Köttel nach zwei Allerweltsfouls mit Gelb-Rot vom Platz. Selbst daraufhin ließen sich die Steppacher nicht schocken und hatten große Chancen durch Christoph Bitzl und Simon Bühler, die am Torwart beziehungsweise der Latte scheiterten. 

Letztendlich gelang es den Gablingern in Überzahl, noch das 2:0 zu erzielen. Im weiteren Spielverlauf verwalteten die mittlerweile spielerisch unterlegenen Gastgeber die Partie.

 

 

Torfolge

1:0 (10.)
  2:0 (70.)

Karten

Wiesner, Köttel D.
Köttel D.
-

 

Aufstellung TSV